KITA EM 2016

Ahrensfelde, 11.06.2016 im Rahmen des Sommerfestes

Endlich war es soweit. Die heiß ersehnte KITA Europameisterschaft wurde unter der neuen Vereinshymne „Grün Weiss Feuer“ der Band Stadtstreicher „…für immer immer wieder grün weiss…“ eröffnet.

 

120 begeisterte Fußballkids aus acht Kitas und damit acht Nationen waren vertreten, um beim diesjährigen Turnier der Turniere den Europameistertitel zu erkämpfen. Vertreten waren aus dem angrenzenden Berlin: Deutschland aus der KITA „Kiek mal“, Schweden aus der KITA „Knirpsenstadt“, Irland aus der KITA „Pfiffikus“ und Portugal aus der Montessori KITA. Die turniererfahrenen Ahrensfelder Kitas kamen aus Spanien, KITA „Regenbogen“ Eiche, aus Italien, KITA „Lindenzwerge“ Lindenberg und aus England, KITA „Spielhaus“ Blumberg. Die Ahrensfelder KITA „Koboldland“ lief natürlich als Ausrichter erwartungsgemäß als Frankreich auf.

Das absolute Highlight des Turniers war die Spielkleidung der einzelnen Nationen. Unser Verein Grün Weiss Ahrensfelde stellte jeder Kita einfarbige T-Shirts in den entsprechenden Landesfarben zur Verfügung, natürlich in etwas größerer Variante auch für die verantwortlichen Erzieher. Dazu bekam jedes Land, entsprechend den Landesfarben, zwei Textilmalfarben. Als kreatives Gestaltungsprojekt in den Kitas bemalte jeder Spieler sein eigenes Trikot, was er natürlich behalten durfte. Gastgeber Frankreich spielte so in dunkelblauen Shirts, die mit den Farben weiß und rot sowie durch die Kreativität der einzelnen Kinder zu absoluten Unikaten wurden.

 

Begleitet von etwa 200 Fans, also Mamas, Papas, Omas, Opas, Geschwister, Erzieher und anderen Fußballbegeisterten, standen die Youngsters im Rampenlicht. Die Stimmung war schon vor Beginn des Turniers grandios. Die Teams der Spielnationen waren absolut top auf das Turnier vorbereitet. Unter Anleitung sämtlicher Jugendtrainer und einiger Spieler der 1. Herrenmannschaft konnten alle Kids im Vorfeld an drei Samstagen ein altersgerechtes Training absolvieren, um sich noch mit fußballerischem Feinschliff auszustatten. Alle Nationen waren also auf technischem, taktischem und physischem Höchstniveau.

Gespielt wurden zwei Europameisterschaften in zwei Altersklassen. In der Altersklasse der Vorschüler trafen 90 fünf- bis sechsjährige mit 12 Teams und in der jüngeren Klasse 30 vier- bis fünfjährige mit 7 Teams aufeinander.

 

Das größte Land Deutschland stellte das größte Teilnehmerfeld mit insgesamt 4 Teams. Die „Großen“ spielten 5 gegen 5 auf 3 Spielfeldern in zwei Gruppen und die „Kleinen“ 3 gegen 3 auf zwei Feldern in einer Gruppe. Eingebettet in die Kulisse des immer wieder tollen Sommerfestes des SV Grün-Weiss Ahrensfelde kam nach Anpfiff der ersten Gruppenspiele nun richtige EM-Stimmung auf. Die Fans unterstützen ihre Teams mit positiven Anfeuerungs-gesängen neben den Spielfeldern. Tränen gab es hier nur aus Freude über die kleinen Schützlinge und ihr zum Teil schon beachtliches Fußballspiel. So soll es sein. Denn es war eine KITA-EM. Wie bei solch herausragenden Turnieren der europäischen Fußballelite üblich, genehmigten sich Fans und Spieler in den Pausen natürlich das ein oder andere vom umfangreichen gastronomischen Angebot der Vereinsgaststätte. Auffällig war hier die irische Nation, die sich vorerst auf den selbstgebackenen, riesigen, grün-weiss-orangenen Fan-Kuchen stürzte.  

Unter der Moderation vom E1-Trainer Thomas gestaltete sich die Gruppenphase wie für solch ein Turnier üblich. Die 5 Trainer von Ahrensfelde, welche für je ein Spielfeld verantwortlich waren, hatten alles im Griff und leiteten die Spiele auf europäischem Topniveau. Jedes Team bekam zudem einen Jugendtrainer von Grün-Weiss Ahrensfelde als Teamverantwortlichen zur Seite gestellt. Die Teams fanden Zeit sich einzuspielen und von Spiel zu Spiel mit ihrem „Trainer“ immer wieder neue taktische Raffinessen auszuhecken. Es gab überall noch viel Luft nach oben. Und da wollten alle hin. Nach oben.

 

In der Gruppenphase setzen sich bei den „Großen“ in Gruppe A Spanien 1 vor Frankreich 1 und Irland 1 durch. Platz 4 ging an England 1 gefolgt von Deutschland 3 und Deutschland 2. Gruppe B entschied Italien 1 für sich, vor Deutschland 1 und Frankreich 2. Den vierten Platz belegte hier Irland 2, gefolgt von Schweden 1 und Portugal 1. Bei den „Kleinen“ waren die Schweden diesmal vom anderen Stern. Schweden B und A gelangten auf Platz 1 und 2 mit sensationellen 54:11 Toren. Schweden stellte in dieser Altersklasse auch den besten Spieler, der auf Weltniveau viele europäische Topteams im Alleingang auf die Plätze verwies. Platz 3 belegte ein starkes Team von England A, gefolgt von Italien A und Frankreich A. Platz 6 und 7 belegten Deutschland A und Italien B. Somit stand hier der Europameister der „Kleinen“ mit Schweden B fest. Absolut verdient und hoch gefeiert.

 

Für die „Großen“ ging es nun in die alles entscheidenden Platzierungsspiele. Die beiden Erstplatzierten Spanien 1 und Italien 1 bestritten das Finale. Hier setzte sich Italien mit ungewohnt offensiver Ausrichtung mit 3:0 durch. Spanien konnte seine Mittelfeldüberlegenheit nicht konsequent nutzen und wurde in vielen Angriffen mit seinen eigenen Waffen geschlagen. Trotzdem lagen Anschlusstreffer jederzeit in der Luft. Ein Wahnsinnsfinale 2016 mit super fairen Fans. Gratulation an Italien zum Gewinn der Europameisterschaft. Das Spiel um Platz 3 entschied Frankreich 1 nach einem fulminanten 8:1 über Deutschland 1 für sich. Damit schaffte Frankreich 1 einen der höchsten Halbfinalsiege in der Geschichte der Europa- und Weltmeisterschaften und stellte selbst das 7:1 Deutschlands gegen Brasilien bei der WM 2014 deutlich in den Schatten. Wahnsinn.

 

Um 13:00 Uhr war Siegerehrung, mit letzter Kraft aller Spieler, die hier absolut herausragendes geleistet hatten. Unser Moderator Thomas ehrte alle Teams. Jeder Spieler bekam eine Medaille, auch wenn nicht jeder Bronze, Silber oder Gold. Die 1.–3. Plätze beider Altersklassen erhielten natürlich einen Pokal. Unser Bürgermeister Herr Gehrke überreichte hier den Bronze-, Silber- und Goldmedaillenträgern noch je 50 € zur individuellen Verwendung in den Kitas.

 

Um auch dem Highlight der selbstgestalteten Trikots Rechnung zu tragen, gab es am Ende noch einen Pokal für den Designmeister der Trikots. Hier entschieden alle Fans gemeinsamen mit der Lautstärke ihres Applauses über den Sieger. Am Ende lieferten sich Deutschland und Irland ein Kopf an Kopf Rennen. Moderator Thomas konnte dem immensen Druck der fast ausschließlich deutschsprachigen Fans nicht standhalten und gab der Forderung nach Heimvorteil nach. Deutschland wurde so zum Meister des Trikotdesigns gekürt.

 

Ein tolles EM-Turnier bei einem tollen Sommerfest. Sehr faire Fans und was am wichtigsten ist: ganz viele Kinder, die ganz viel Spaß hatten. Wir bedanken uns hier als Grün-Weiss Ahrensfelde bei allen Spielern, Eltern, Erziehern und Fans für die tolle Stimmung und die tollen Fußballspiele. Wir möchten uns auch bei allen Trainern und Mitwirkenden bedanken, die durch ihr Engagement die Organisation des Turniers erst ermöglicht haben. Danke auch an den Bürgermeister für die Zuwendung für die je 3 Erstplatzierten.

 

Aufgrund des sehr positiven Feedbacks aus allen Richtungen wird es nicht das letzte große KITA-Turnier des SV Grün Weiss Ahrensfelde gewesen sein. Wir sehen uns 2017 wieder. Sollte ein Spieler nicht warten können, kann er natürlich jederzeit beim Training zweimal in der Woche vorbeischauen.

 

Wir freuen uns!!!!

... lade Modul ...
Druckversion Druckversion | Sitemap
SV 1908 GRÜN-WEISS Ahrensfelde e. V.