SV 1908 "GRÜN-WEISS" Ahrensfelde e. V.
SV 1908 "GRÜN-WEISS" Ahrensfelde e. V.

Hauptsponsor

NEWSFEED 2021

Neue Männer in „GRÜN-WEISS“ – Part 2

 

Grün Weiss Ahrensfelde verpflichtet neues Torhüter-Duo. Mit dem 33-jährigen Mateusz Mika wechselt ein äußerst erfahrener Torhüter in die Ahrensfelder Jahnsportstätte. Ihm zur Seite steht das junge Torhütertalent Hugo Paschen, der in sein erstes Herrenjahr geht.

 

Mateusz Mika bringt reichlich Berlin-Liga Erfahrung mit nach Ahrensfelde. Bei mehreren Vereinen konnte er seine Klasse in der Verbandsliga unter Beweis stellen, darunter Sparta Lichtenberg und der Berliner SC. Zuletzt war er für Novi Pazar aktiv – mit seiner Ausstrahlung und seinem unbedingten Siegeswillen wird er unsere Mannschaft sowohl im Training als auch im Spiel enorm pushen.

 

Stephan Baum dazu: „Mateusz ist ein Wahnsinnstyp. Er trainiert als gäbe es kein Morgen mehr und ist mit seiner professionellen Einstellung ein Vorbild für unsere jungen Spieler. Zusammen mit Hugo haben wir hier eine ideale Konstellation im Tor geschaffen, unter der sich Hugo enorm weiterentwickeln kann.“

 

Hugo Paschen wurde in den letzten Jahren bei unserem Kooperationspartner BFC Dynamo ausgebildet. Mit einem Gardemaß von 1,96 m ausgestattet, möchte er nun seine ersten Erfahrungen im Herrenbereich sammeln. Sein Potenzial ist groß und wird durch die Zusammenarbeit mit Mateusz weiter gefördert.

 

Nicht mehr im Team ist unser langjähriger Torhüter Dominik Vollmer. Er hat bei Fortuna Biesdorf die Chance als Nummer 1 in die Berlin-Liga Saison zu gehen. Diesem Wechselwunsch sind wir nachgekommen und wünschen Dome viel Erfolg - er hat jahrelang für uns die schwierige Position der Nummer 2 ausgefüllt und sich tadellos verhalten.

 

Auch Jan Glinker muss berufsbedingt und familiär kürzertreten, bleibt dem Verein aber erhalten und wird weiterhin als Standby-Keeper zur Verfügung stehen. Jan arbeitet jetzt für unseren Partner Autohaus Zemke und kann euch bei allen Belangen rund um den Autokauf beraten – ihr könnt euch jederzeit bei ihm melden!

 

Wir sagen herzlich Willkommen in der „GRÜN-WEISSEN“ Familie an Mateusz und Hugo!

Neue Männer in „GRÜN-WEISS“ – Part 1

 

Wir begrüßen mit Tim Lenzen einen weiteren erfahrenen Spieler in unseren Reihen. Der 31-jährige bringt langjährige Erfahrung aus dem Berliner Fußball mit und wird uns im zentral defensiven Bereich verstärken.

 

„Tim hat sich in kurzer Zeit mit seiner aufgeschlossenen und kommunikativen Art in unser Team integriert. Zusammen mit Manuel konnten wir hier eine Menge an Erfahrung hinzugewinnen, um unsere Mannschaft auch in den schwierigen Phasen einer Saison Stabilität zu verleihen“, sagt der sportliche Leiter Stephan Baum.

 

Für Tim ist es die erste Station im Brandenburger Fußball, zuvor war er bei diversen Vereinen im Berliner Westen aktiv, darunter zuletzt beim BFC Meteor 06.

 

Außerdem begrüßen wir nun auch offiziell unsere beiden Winterneuzugänge Julian Hentschel und Paul Berger, die in der Vorbereitung ihre ersten Spiele für „GRÜN-WEISS“ bestritten haben. Julian kommt von der Regionalligamannschaft von Lichtenberg 47 und ist im zentralen Mittelfeld zu Hause. Paul wechselt vom Oberligisten Ludwigsfelder FC zu uns und verstärkt die linke Seite.

 

Jule wurde bei Union Berlin und Viktoria 89 fußballerisch ausgebildet, hat überregional Erfahrung in der Regional- und Oberliga gesammelt und wird unser Team mit seiner Kreativität und seinem Spielverständnis in der Spitze verbessern.

 

Mit Paul Berger können wir einen äußerst dynamischen Spieler bei uns begrüßen, der hervorragende athletische Voraussetzungen mitbringt und selbst einst bei GWA das fußballerische ABC erlernt hat. Seine weiteren Stationen im Jugendbereich waren Energie Cottbus und Babelsberg 03, sodass auch Paul über Erfahrung in der Junioren-Bundesliga verfügt.

 

Stephan Baum dazu: „Beide Spieler sind gezielte Verstärkungen, die unseren Kader qualitativ aufwerten. Mit Paul kommt ein waschechter Ahrensfelder zurück nach Hause, was mich besonders freut. Jule erreicht jetzt mit seinen 24 Jahren das beste Alter als Fußballer – in ihm sehen wir einen zentralen Fixpunkt unseres Teams in den kommenden Jahren.“

 

Wir sagen herzlich Willkommen in der „GRÜN-WEISSEN“ Familie an Tim, Julian und Paul!

Europa League Erfahrung für Grün-Weiss Ahrensfelde


Grün-Weiss Ahrensfelde verpflichtet Manuel Schmiedebach. Der zuletzt vereinslose Profi kommt mit der Erfahrung von 181 Bundesliga Spielen und 22 Einsätzen in der Europa League nach Ahrensfelde.

 

Der 32-jährige defensive Mittelfeldspieler begann seinen fußballerischen Werdegang bei diversen Vereinen in Spandau, ehe er ins Nachwuchsleistungszentrum von Hertha BSC wechselte. Von dort wechselte Manuel zu Hannover 96, prägte die wohl erfolgreichste Zeit der Vereinshistorie mit dem Einzug in die Europa League, wurde Kapitän und Kultfigur. Im Jahr 2018 folgte die Rückkehr nach Berlin zu Union – mit den Eisernen gelang ihm im Jahr 2019 der Aufstieg in die Bundesliga.

 

Nun wechselt Manuel zu uns „GRÜN-WEISSEN“ nach Ahrensfelde. Einst von unserem jetzigen Trainer Jürgen „Jogi“ Beyer in der Schule trainiert, entstand durch einen glücklichen Zufall der Kontakt zu unserem Verein. Jetzt möchte Manuel zum Abschluss der Karriere zusammen mit seinem Kumpel Tim bei uns kicken und zum Erreichen unserer sportlichen Ziele beitragen.

 

„Das Umfeld in Ahrensfelde hat mich positiv überrascht – sowohl die sportliche Qualität der Mannschaft als auch die Ausstattung der Sportanlage sind für einen Landesliga Verein schon außergewöhnlich. Ich fühle mich hier wohl und möchte mit meiner Erfahrung unsere jungen Spieler unterstützen.“, erklärt Manuel Schmiedebach.


Bereits in den Testspielen gegen Biesdorf und Neuruppin stand Manuel für uns auf dem Platz, erklärte sofort seine Bereitschaft, als Pate unser Benefizspiel zu unterstützen und präsentierte sich als bodenständiger und geselliger Typ.

 

„Manuel ist für uns nicht nur sportlich eine enorme Verstärkung – er ist auch außerhalb des Platzes mit seiner offenherzigen Art eine wertvolle Bereicherung für unseren Verein. Durch seine langjährige Erfahrung hat er bereits in den ersten Trainingseinheiten und Spielen gezeigt, welche Stabilität er unserer Mannschaft verleihen kann.“, sagt der Sportliche Leiter Stephan Baum.


Wenn ihr Manuel auf dem Platz im Einsatz sehen wollt, dann schaut doch mal bei unserem
heutigen Heimspiel gegen Brandenburgligist Petershagen/Eggersdorf vorbei – wir freuen uns über jeden Gast auf unserer schmucken Sportanlage.


Herzlich Willkommen in Ahrensfelde Manuel!

 

Was war das gestern für ein Tag... wir sind immer noch vollkommen platt und überwältigt über so viel wohlwollende Unterstützung für den SC Rhein-Ahr Sinzig!

 

Aufgerundet vermelden wir 7.019,08 EUR gesammelte Spenden! Dieser Betrag wird heute vollumfänglich den Mitgliedern des SC Rhein-Ahr Sinzig zugutekommen.

 

Uns bleibt jetzt nur noch eins zusagen: ein fettes Dankeschön allen Beteiligten!

Danke an unsere Spielpaten Jan Glinker und Manuel Schmiedebach, danke an die großzügigen Gäste vom MSV Neuruppin, danke an Barnim Rasenballsport für die Bilder und den tollen Bericht, danke an unsere Pächter von Rau's Hangover, danke an Fupa Brandenburg, MOZ und TDbir-Sport für den Support im Vorfeld, danke allen ehrenamtlichen Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben und zu guter Letzt - danke EUCH allen für euer großes Herz und die damit verbundenen Spenden!

 

Weitere Bilder und den Bericht zum Spiel gibt es hier:

https://barnimrasenballsport.com/2021/07/25/testspiel-sv-1908-grun-weiss-ahrensfelde-msv-1919-neuruppin-31/

 "GRÜN-WEISS" hilft... Spendenaktion zu Gunsten der Flutopfer des SC Rhein-Ahr Sinzig

 

Liebe Ahrensfelder, liebe Freunde des Sports,

 

gut eine Woche ist seit der verheerenden Flut im Ahrtal vergangen, die vielen Menschen das Leben gekostet hat und noch weitaus mehr um Wohnung, Eigentum und die pure Existenz gebracht hat.

 

Uns fällt es schwer, die richtigen Worte für das Bild der Zerstörung zu finden, das sich den Menschen vor Ort bietet und doch fühlen wir mit und wollen versuchen, einen kleinen Beitrag zum Wiederaufbau zu leisten!

 

Wir haben in den letzten Tagen Kontakt zum Vorstand des SC Rhein-Ahr Sinzig aufgenommen, uns ausgetauscht und einige Eindrücke vom Zustand der Sportanlage nach dem Hochwasser in Form von Bildern erhalten - diese Eindrücke teilen wir mit euch in diesem Beitrag!

 

Benefizspiele am Sonntag

 

Wir wollen helfen! Unsere Vorbereitungsspiele am Sonntag gegen SV Empor Berlin ll und den MSV 1919 Neuruppin, Abt. Fußball stehen komplett im Zeichen der Spendenaktion. Sämtlich Einnahmen an diesem Tag kommen am Montag den Mitgliedern des SC Rhein-Ahr Sinzig zugute.

 

Als Paten für die Benefizspiele haben sich die Ex-Union Berlin Profis Jan Glinker und Manuel Schmiedebach bereit erklärt, tatkräftig zu unterstützen. Wer Manuel einmal im Trikot von "GRÜN-WEISS" erleben möchte, hat am Sonntag die Chance dazu!

 

Wir wollen eine Welle der Solidarität auslösen, jeder Euro hilft den Menschen im Ahrtal auf dem Weg zurück in die Normalität. Dazu brauchen wir euch - kommt am Sonntag vorbei, teilt kräftig diesen Beitrag und lasst uns gemeinsam versuchen, etwas Großartiges auf die Beine zu stellen!

 

Wer am Sonntag nicht dabei sein kann, aber trotzdem unterstützen möchte, kann über folgenden Link seinen Beitrag leisten: https://paypal.me/pools/c/8BqqCD22NZ

 

Wir freuen uns außerdem insbesondere über die Unterstützung von Märkische Onlinezeitung - Sport, TDbir Sport und FuPa Brandenburg, die alle schnell und unkompliziert ihre Hilfe zugesagt haben.

 

Und auch unser lieber Freund Barnim Rasenballsport wird am Sonntag mit der Knipse vor Ort sein und einige Impressionen festhalten.

 

Auf diesem Weg schon mal ein riesiges Dankeschön an alle Unterstützer - liebe Leute, lasst uns gemeinsam den Menschen und Sportlern im Ahrtal helfen!

SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde II – Fortuna Britz 2:1

 

"Der freundschaftliche Vergleich zwischen dem ambitionierten Kreisoberligisten aus Ahrensfelde und dem Landesklassenvertreter aus Britz endet mit einem knappen 2:1, mit dem schlussendlich niemand so richtig etwas anfangen konnte. Während Gästetrainer Enrico Jürgens „überhaupt nicht auf das Ergebnis bei Testspielen schaut“ und seiner Truppe eine gute Leistung bescherte, sah auch Ahrensfeldes Übungsleiter Daniel Lüß einen positiven Auftritt seiner Truppe und schon ein verdientes Endergebnis."

 

Den gesamten Spielbericht findet ihr HIER

Der sonnige Sonntag neigt sich dem Abend entgegen... wenn ihr Lust habt, findet ihr in der neusten Ausgabe der Barnim Rasenballsport Videokolumne "on tour" ein interessantes Gespräch rund um unseren Lieblingsverein!

SOMMERFAHRPLAN

 

Testspielpläne der 1. und 2. Herren

 

Corona ist, wieder mal, so weit zurückgedrängt, dass wir kicken dürfen! Das ganze auch vor Zuschauern, natürlich unter Einhaltung der Hygienestandards. Vor allem das Abstandsgebot hat auf unserer Jahnsportstätte oberste Priorität - bitte haltet euch daran.

 

Hier für euch jetzt der Testspielplan unserer 1. und 2. Herrenmannschaft. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen zu unseren Heimspielen! Lasst uns unseren geliebten Fußballsport zurück auf die Plätze bringen und gemeinsam eine hoffentlich durchgängige Saison 2021 / 2022 einläuten!

 

Unsere neue gastronomische Einrichtung unter Federführung von Stephan Rau und Jörg Wiemer öffnet zwar offiziell erst zum 01.08 ihre Türen, für die Spiele werden die beiden aber ausreichend kalte Getränke und Leckeres vom Grill für euch vorbereiten!

 

Der Eintritt zu den Spielen der 1.Herren beträgt 2,00 EUR.

Martin Lück wird Premiumsponsor
 
Der SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde und die Dienstleistungsfirma Martin Lück bauen ihre Partnerschaft aus und haben sich auf eine Zusammenarbeit im Rahmen eines Premium-Sponsorings verständigt.
 
Schon im vergangenen Jahr unterstützten uns Martin Lück und sein Team bei vielen Arbeiten rund um die Jahnsportstätte, die der Verein in Eigenleistung erbringen wollte, um unsere Sportanlage der Zukunft abzurunden.
 
Egal ob Pflastern, Gartenpflege oder Natursteinarbeiten - sämtliche Dienstleistungen rund um den Grundstücksbau werden beim qualifizierten Team um Martin Lück nicht nur in rasanter Geschwindigkeit, sondern auch in qualitativ hochwertiger Arbeit geleistet. Martin Lück und sein Team verkörpern Fachkompetenz, Kontinuität und Zuverlässigkeit.
 
Maik Pruschke (Abteilungsleiter Fußball): „Men-Power Hoch-Zehn und dazu das Herz am rechten Fleck! Martin hat mit seiner hilfsbereiten Art immer ein offenes Ohr für die Belange unseres Vereins. Egal wie ausgefallen unsere Ideen auch sind, mit Martin und seinen Jungs können wir alles umsetzen. Dafür danken wir ihm sehr!"
 
Wollt ihr euren Garten verschönern oder die Einfahrt pflastern? Dann meldet euch bei Martin Lück - zu fairen Preisen erhaltet ihr hier ehrliche und hochwertige Ausführungen.
 
Wir heißen Martin und sein Team herzlichen Willkommen in unserer grün-weissen Familie.
Bock auf Fußball
 
Werde "Grün-Weisser" - Keeper, Abwehrchef, Spielmacher oder Torjäger!
 
Wir suchen für unsere U19 - U17 - U13 Nachwuchsspieler auf Kreis- und Landesebene!
 
Meldet euch über folgende Kanäle:
Mail: info@gwa1908.de
Jugendleiter: Rene Breitfeld
GWA-Jugendcoach feiert Hochzeit
 
Wir wünschen dir und deiner Familie alles erdenklich Gute, Erik!
Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit - genießt die gemeinsame Zeit mit euren Kindern, Freunden und Verwandten!
 
In diesem Sinne auch nocheinmal - DANKE - für deine ehrenamtliche Unterstützung im Juniorenbereich bei GrünWeiss!
 
Grün Weiss Feuer!!!

"GRÜN-WEISS" wünscht alles Gute zum 60. Geburtstag!

 

Wir wünschen heute unserem Bürgermeister der Gemeinde Ahrensfelde, Herrn Wilfried Gehrke, alles erdenklich Gute zum 60. Geburtstag!

Lieber Herr Gehrke,
im Namen aller Mitglieder unseres SV 1908 "GRÜN-WEISS" Ahrensfelde e. V. möchten wir Ihnen auf diesem Weg unsere Glückwünsche übermitteln. Wir wünschen Ihnen in erster Linie Gesundheit, weiterhin so viel Tatendrang und Schaffenskraft und an Ihrem runden Geburtstag viel Freude im Kreise Ihrer Familie!

Wir danken Ihnen für die jahrelange Unterstützung unseres und aller anderen Vereine der Gemeinde Ahrensfelde. Sie zeigen damit Ihr großes Herz für den Sport, den sozialen Zusammenhalt und die Förderung von Kindern und Jugendlichen!

Haben Sie einen tollen Tag!

Grün Weiss Feuer

 

NEWS ZUM OSTERFEST

 

GWA 4.0 - Gemeinsam Richtung Zukunft, digital und smart - mit Online-Shop und App!

Wir haben lange getüftelt, die gezwungenermaßen ruhigere Zeit genutzt und uns einem Themenbereich gewidmet, der den Verein in puncto Innovation und Zukunftsorientierung auf ein neues Level hebt.


Wir freuen uns, euch pünktlich zu Ostern mitzuteilen, dass unser erster eigener Online-Shop ab SOFORT für euch zur Verfügung steht. On top gibt es unsere neue Vereinslinie von JAKO, mit der sich unsere Mitglieder und Freunde in einem schicken, modernen Design zum Verein bekennen können. Den Online-Shop könnt ihr auf unserer Internetseite  https://www.gwa1908.de/onlineshop/ oder direkt über folgenden Link https://www.jako.de/de/team/sv_gruen_weiss_ahrensfelde/ abrufen.

PROMOTION
Um unseren Kindern und Jugendlichen der Abteilung Fußball die Anschaffung der neuen Bekleidung zu erleichtern, haben wir bis Ende Mai den Trainingsanzug für euch zum Sonderpreis im Angebot. Der Verein unterstützt dabei jedes junge Mitglied mit einmalig 15,50 EUR - bitte unbedingt den Namen des Mitglieds bei der Bestellung im Feld "Bemerkung" angeben, andernfalls kann die Bestellung nicht ausgeführt werden.

Ein weiteres Feature, auf das wir extrem stolz sind, ist unsere eigene Smartphone App, mit der ihr rund um den Verein stets UP TO DATE seid. In Zusammenarbeit mit Marc Gottschalk haben wir eine Plattform geschaffen, die schnell und kurzweilig zu Information über GWA führt. Android Nutzer können die App ab sofort über den Play Store oder folgenden Link finden und herunterladen: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.gwa.gwaapp
Die Entwicklung für iOS/Apple ist parallel im Gange, benötigt aber noch etwas Zeit - wir halten euch auf dem Laufenden! 

Allen Mitgliedern und Familien, Sympathisanten und Freunden des Vereins wünschen wir ein frohes Osterfest! 

#gruenweissfeuer 

***GWA sucht Pächter für Vereinsgaststätte***
 
Im folgenden Beitrag suchen wir mit Hilfe unserer Ausschreibung einen neuen Pächter für unsere Vereinsgaststätte.
 
Bei Interesse und/oder Vorschlägen meldet euch hier:
 
E-Mail: info@gwa1908.de
Tel.: +49 (0)30 934 911 07
Mobil: +49 (0) 163 769 27 33

Veränderung im Vereinsheim

 

Vor einer Woche erhielten wir überraschend die Kündigung unseres langjährigen Pächters der Vereinsgaststätte Andreas Sill.

 

Wir bedauern diese Entscheidung, wünschen Andreas Sill aber weiterhin alles Gute und hoffen, dass er dem Verein auf andere Weise verbunden bleibt.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Andreas Sill und seinem Team für die vielen "schmackhaften und reichhaltigen" Jahre. Die große Lücke, die dadurch in unserem Vereinsleben entstanden ist, werden wir natürlich versuchen zu schließen.

Wir verbleiben mit sportlichen Grüßen
GRÜN-WEISS FEUER

Renovierung der Jugend- und Gästekabinen In unserem Vereinsheim

 

In der letzten Woche wurden unsere Gäste- und Jugendkabinen renoviert.

 

Ein ganz besonderer Dank gebührt dabei dem Malermeister Mike Bedau und seinem Team! In kürzester Zeit schufen die Jungs ein überragendes Ergebnis. Wir sind stolz euch an unserer Seite zu haben!!!

 

Grün-Weiss Feuer

Tischlerei Templin erhält Werbebande -

Die neuen Schränke für den Herrenbereich sind fertig

 

Auf unserer Anlage geht es mit weiteren kleinen Schritten in die richtige Richtung. Unser Platzwart nutzt die ruhige Zeit und verschönert Bänke und Tische.

 

Unser Sponsor Matthias Templin und seine Mitarbeiter haben unsere neuen Schränke für die Herrenkabinen fertiggestellt, geliefert und zusammengebaut. Die Arbeitsleistung wurde von der Tischlerei gesponsort, sodass der Verein lediglich Materialkosten tragen musste.

 

GWA sagt "Danke" dafür - als Gegenleistung haben wir die neue Werbebande angebracht.

 

Bleibt gesund!!!

Grün-Weiss Feuer!!!

Neuer Defibrillator auf dem Sportplatz
vom SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde e.V.
 
Mit großer Freude können wir unsere neue Errungenschaft präsentieren. Dank der Spende von EDEKA Stepaniak (1500,00€) konnten wir unsere Sportanlage sicherer machen.
Präventiv haben wir uns dazu entschlossen das Geld in einen neuen Defibrillator zu investieren, um für unerhoffte Unfälle gewappnet zu sein.
Das Gerät von der Firma AIVIA ist sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder sehr gut geeignet.
 
Wir freuen uns diesen weiteren Schritt der Sicherheit unserer Sportanalage gemeistert zu haben und sagen nocheinmal DANKE! EDEKA Stepaniak - für die erhaltene Spende
und die damit verbundene Anschaffung des neuen Defibrillators.
 
Grün-Weiss Feuer!!!

Abteilung Turnen

 

"Unsere Turngeräte haben ein neues Zuhause..."

 

...wir Turner zwar noch nicht, aber wir arbeiten dran. Bis dahin haben heute fleißige Helfer der Turner, Fußballer und Freizeitsportler kräftig mit angepackt, um die Geräte sicher zu transportieren und zwischenzulagern.

 

Unsere alte Heimstätte des Turnens wird derweil saniert und wir hoffen bald wieder andernorts ins Trainingsgeschehen einzusteigen.

 

Besonderen Dank an Maik Pruschke für die Bereitstellung des großen "Mattenwagens"!

 

Einer für alle, alle für einen!!!

Grün-Weiss Feuer!!!

Private Spende für unseren E-Juniorenbereich - DANKE!
 
Unsere Trainer im E-Junioren-Bereich dürfen sich über eine private Spende freuen. So bekamen alle aktuellen Trainer der Altersklassen U10 und U9 JAKO-Winterjacken und neue Vereinsmasken.
 
Nicht nur der Verein, auch die Trainer bedanken sich noch einmal recht herzlich für die Spende und die tolle Geschenkidee.
 
Dem ehrenamtlichen Engagement im Verein zu danken, ist in der heutigen Zeit wichtiger denn je. In diesem Sinne wollen wir all unseren Ehrenamtlern/innen noch einmal - DANKE! - sagen.
 
Wir sind so stark - dank EUCH!!!
 
Der Verein SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde wünscht allen ein gesundes neues Jahr 2021!
DANKE EDEKA-Stepaniak
 
Unser starker Partner EDEKA Stepaniak rundet das gesammelte Pfandgeld des Jahres 2020 (1013,22€) auf. EDEKA Stepaniak wird unserem Verein 1500,00€ spenden.
 
Das Geld wird dem Jugendbereich des SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde e.V. zu Gute kommen.
 
Wir sagen einmal mehr DANKE an alle Spender, die die Spendenbox gefüllt haben und ebenso DANKE an das tolle EDEKA-Team, für eure jahrelange Unterstützung und Treue!!!

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Vereins,

 

ein turbulentes Jahr 2020 liegt zu großen Teilen hinter uns. Die Corona-Pandemie ist in aller Munde und hat unseren Alltag, sowohl beruflich als auch privat, geprägt. Es war ein Jahr voller Entbehrungen und Einschränkungen: keine großen Sommerfeste, keine lauten Konzerte, wenig erholsamer Urlaub und viele abgesagte Spiele. Für uns alle eine schwierige Zeit, in der wir manchmal nicht wussten, wie es morgen weitergeht.

 

Über allem steht jedoch die Gesundheit! Was wir uns oft im Vorbeigehen einander wünschen und routinemäßig in Geburtstagsgrüßen übermittelt wird, ist die Selbstverständlichkeit, die gute Floskel: „Bleib gesund!“. Erfolg, Spaß und Freude stehen im Vordergrund, sind präsent und dominieren - die Gesundheit ist meist nur ein stiller Begleiter. Dabei ist sie weitaus mehr als das: Sie ist die Voraussetzung für alles andere, das Fundament für unser Leben und die Basis unseres Daseins. Fehlt sie erst einmal, merken wir sofort, wie wichtig sie ist - und doch vergessen wir es alsbald wieder, wenn wir gesund sind.

 

Was können wir mitnehmen aus 2020, einem unvorhersehbaren und turbulenten Jahr?

An erster Stelle die Gesundheit. Wir wünschen uns, dass ihr alle zusammen mit euren Liebsten gesund seid und bleibt. Auch eine gewisse Entschleunigung verspüren wir, es bleibt mehr Zeit für die Familie. Wir kommen öfter zur Ruhe und können unsere Gedanken schweifen lassen – dabei blicken wir natürlich auch oftmals auf unseren Verein, entwickeln neue Ideen und versuchen, das große Ganze noch ein Stück besser zu gestalten.

 

Die größte Freude ist es mitzuerleben, wie unser Verein wächst und gedeiht, neuen Projekten Leben eingehaucht wird und wir viele unserer Ideen auch umsetzen können. Dieses Rad lässt sich allerdings nur drehen, wenn alle Mitglieder gemeinsam an einem Strang ziehen, nach links und rechts schauen und sich gegenseitig unterstützen. So entsteht ein Miteinander, das wir unsere "GRÜN-WEISSE"-Familie nennen.

 

2020 war besonders, für „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde besonders wertvoll:

Ein neues Schmuckstück ist in Ahrensfelde zu bestaunen, unsere Jahnsportstätte ist nach einjährigem Ausbau und unzähligen, ehrenamtlichen Arbeitsstunden fertiggestellt. Wir sind stolz wie Bolle auf unsere „Sportanlage der Zukunft“ und freuen uns jetzt schon auf den Tag, an dem wir sie wieder ausgiebig mit euch nutzen dürfen.

 

Abschließend wünschen wir euch einen besinnlichen Jahresausklang. Wir sind begeistert, dass ihr uns trotz dieser schwierigen Zeit die Treue haltet und hoffen, auch in Zukunft auf eure Unterstützung zählen zu können.

 

Lasst uns jetzt Kraft tanken, neuen Mut schöpfen und gemeinsam in ein erfolgreiches Jahr 2021 starten.

 

Zuletzt das Wichtigste: Bleibt gesund!

Fußball-Landesverband Brandenburg setzt den Spielbetrieb vorerst bis Jahresende aus!
 
Der FLB verlängert die Aussetzung jeglichen Spielbetriebs für alle Spiel- und Altersklassen des Verbandes und seiner Kreise bis zum 31. Dezember 2020.
 
Darauf haben sich am Freitag-Abend die Mitglieder des Verbands-Vorstandes in einer Videokonferenz geeinigt.
 
Diesem Beschluss ging eine einstimmige Empfehlung des FLB-Krisenstabes voraus. Nachdem bei der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Montag keine Entscheidungen getroffen worden sind, welche Lockerungen im Sportbereich vermuten lassen, ist es nicht realistisch zu erwarten, dass ein Spielbetrieb im Amateurbereich in diesem Jahr wieder zugelassen wird.

Freitag

 

Die ersten drei Spiele des Spieltags fanden bereits am Freitag statt. Unsere 35er waren zu Gast beim

SV Mühlenbeck und mussten sich mit einer 2:0 - Niederlage geschlagen geben.

 

Die E1 – Junioren zeigten beim Auswärtsspiel gegen den 1. FV Eintracht Wandlitz erneut eine extrem starke Teamleistung. Der SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde konnte einen 2:8 – Auswärtssieg einfahren.

 

Ebenfalls stark spielten unsere E2 – Junioren. Bei der SG Einheit Zepernick III sollte es am Ende allerdings keinen Sieger geben. Das Endresultat war ein 3:3 – Unentschieden.

 

Samstag

 

Nachdem das Spiel unserer ERSTEN gegen Hennigsdorf abgesagt wurde, absolvierte unsere ZWEITE das einzige Heimspiel am Samstag. Im neunten Ligaspiel der Kreisoberliga gewann GWA am Ende deutlich mit 5:1 gegen die SG Zühlsdorf.

 

Unsere DRITTE drehte den zwischenzeitlichen Spielstand von 2:0. Gegen den SV Tornow gewann man Auswärts noch deutlich mit 4:7.

 

Einen Fußballkrimi lieferten sich unsere C-Junioren in der Landesklasse gegen den SV Germania 90 Schöneiche. Nach einer schwachen ersten Hälfte (1:1) konnte man das Spielgeschehen in der zweiten Halbzeit größten Teils bestimmen. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. So zitterte und kämpfte man sich in den letzten 10 Minuten zum Sieg. Ein knapper 1:2-Auswärtssieg steht damit im Spielbericht.

 

Sonntag

 

Unsere A-Junioren ließen in der Landesliga gegen den FC Strausberg wenig anbrennen und gewannen schnörkellos mit 3:1.

 

Die F2-Junioren erkämpften sich bei der TSG Einheit ein torreiches 5:5 – Unentschieden.

 

Den Abschluss des Spieltages machten unsere Frauen mit dem 8. Ligaspiel der Kreisliga. Der SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde sah in keiner Phase des Spiels gegen den SV Friedrichsthal 1970 wirklich gut aus. Das hohe Endresultat (2:16) spricht eine deutliche Sprache.

Nachruf
Günter Gerlach
(10.10.1936 -14.09.2020)
 
An diesem Montag nahmen wir Abschied von Günter Gerlach, einem Mann der ersten Stunde und treuer Begleiter des Ahrensfelder Fußballs.
 
Ende der Fünfziger war die Lust auf Fußball groß und man begann mit dem Bau unseres heutigen Schmuckstücks -der Jahn-Sportstätte -. Günter, ein Schlosser mit goldenen Händen, war tatkräftig an der Entstehung des Vereinsheims beteiligt, welches dann im Juni 1962 mit dem neuen Platz offiziell übergeben wurde. In dieser Zeit formierte sich die erste Männermannschaft des Vereins, zu der natürlich auch Günter gehörte. Er überzeugte mit Einsatz und Ehrgeiz, bis er Anfang der siebziger Jahre seine Laufbahn beendete.
 
Nach der langen Zeit ohne Fußball in Ahrensfelde und der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in den Achtzigern wurden Günter und Kumpel Klaus (Rehbein) zu großen Fans der Männermannschaft. Egal, ob Punkt, -Pokal -oder Freundschaftsspiel, Auswärts -oder Heimspiel, Günter und Klaus waren immer dabei. Auch schwere, krankheitsbedingte Rückschläge hielten Günter nicht davon ab, wenn immer es ihm möglich war, seine “grün-weißen Jungs” am Spielfeldrand zu unterstützen.
 
Leider übernahm die Krankheit immer mehr die Kontrolle über Günters Körper und er schaffte es ganz selten, noch Spiele seines Vereins zu besuchen. Doch war es ihm vor seinem Tod noch gegönnt, das zu sehen, was er einst mit entstehen ließ. Er war Zuschauer beim Spiel der Ersten in der gerade fertiggestellten Jahn-Sportstätte. Wir behalten Günter mit großer Dankbarkeit in Erinnerung und wünschen seiner Familie viel Kraft nach dem Verlust eines geliebten Menschen.
 
RUHE SANFT!!!

Trauriges Update

 

Das Spiel der ERSTEN am morgigen Samstag wurde aufgrund eines Coronafalls im Umfeld des Gastvereins vom Staffelleiter abgesagt.

 

ABER:

Das Spiel der ZWEITEN findet wie geplant um 11:30 Uhr statt -

lasst uns also alle gemeinsam nochmal unterstützen, um erfolgreich in die mindestens 4-wöchige

Corona-Pause zu gehen.

 

Last Call: Doppelheimspiel

 

Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern - uns erwartet am Samstag aller Voraussicht nach der letzte Doppelheimspieltag bis auf Weiteres.

 

Die ERSTE erwartet mit dem FC 98 Hennigsdorf einen Gast aus Oberhavel. Die Zielstellung ist dabei klar - die Punkte sollen in Ahrensfelde bleiben, um Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

 

Die ZWEITE spielt in der Kreisoberliga gegen die SG Zühlsdorf auf Kunstrasen. Die Jungs werden alles geben, um in die Erfogsspur zurückzukehren und an den Saisonstart anzuknüpfen.

 

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

 

KLICK: Die weiteren Spiele

Samstag

 

In der Landesliga-Partie, zwischen der Fortuna aus Babelsberg und dem SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde, gewannen die Gäste durch zwei Treffer in der zweiten Halbzeit mit 0:2.

 

Der SV Friedrichsthal 1970 zeigte unserer ZWEITEN bei deren 4:0 – Auswärtsniederlage ihre Grenzen auf.

 

Sonntag

 

Im Kreisfreundschaftsspiel unserer E2-Junioren gewann GWA in 4 x 20min. knapp mit 12:11.

 

Die U19 konnte in einem Landesfreundschaftsspiel ebenfalls als Sieger vom Platz gehen. Gegen die SpG Sachsenhausen/Velten gewann man am Ende 1:4.

 

Unsere Frauen schlossen den Spieltag mit dem Auswärtsspiel gegen die SG Mildenberg 23 ab. Leider mussten die Damen eine 6:1-Niederlage hinnehmen.

Die Vereine der Gemeinde halten zusammen!!!

 

Nachdem der TSV Lindenberg die Bogenschießanlage auf Grund des Schulneubaus in Lindenberg abbauen musste und die Gemeinde Panketal zu diesem Zeitpunkt eine zu hohe Anzahl an Corona-Infizierten hatte, fehlte es dem TSV an Ausweichmöglichkeiten.

 

Die enge Zusammenarbeit und der Zusammenhalt der Vereine in der Gemeinde waren die Grundlage für die gefundene Lösung. Hinter dem Lärmschutzwall auf der Jahnsportstätte stellte der SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde eine Fläche zur Überbrückung der Saison zur Verfügung.

 

Als Zeichen der Dankbarkeit überreichte der TSV Lindenberg e.V., vertreten durch Gernod Gruschwitz und Claudia Wujecki, einen Geschenkkorb für die Platzwarte und einen Spendencheck für den Nachwuchsbereich von GWA in Höhe von 250€.

 

Die GWA-Familie sagt ebenfalls DANKE und hofft auf weiterhin starken Zusammenhalt der beiden Vereine.

Ergebnisse vom Wochenende

 

Im Spitzenspiel der Landesliga Nord zwischen dem SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde und dem FC Schwedt 02 konnten wir den Anschluss an die Tabellenspitze wahren. GWA gewann dank einer starken zweiten Hälfte mit 3:1. Wir bedanken uns bei den zahlreich angereisten Zuschauern für die tolle Unterstützung! Hier geht's zum Spielbericht

 

Das Top-Spiel der Kreisoberliga konnte Leegebruch knapp für sich entscheiden. Unsere ZWEITE zeigte eine kämpferisch starke Leistung mit vielen tollen Torszenen, konnte die 1:2-Niederlage am Ende aber nicht abwenden.

 

Deutlich unterlegen war unsere DRITTE gegen den Tabellenzweiten der 1. Kreisklasse Ost. Der Ostender SV zeigte dem Gästeteam bei der 6:0-Niederlage ihre Grenzen auf.

Topspiele!

 

Ein besonderer Doppel-heimspieltag steht vor der Tür - wir brauchen also mehr denn je eure zahlreiche Unterstützung!

 

Die ERSTE bekommt es mit dem "eigentlichen" Tabellenführer der Landesliga Nord, dem FC Schwedt 02, zu tun. Mit euch im Rücken können wir den Gästen vielleicht ein Bein stellen und die Punkte zu Hause behalten.

 

Zuvor bestreitet die ZWEITE das Topspiel der Kreisoberliga gegen den Tabellenzweiten von der SG Blau Weiß Leegebruch.

 

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

 

KLICK - die weiteren Spiele am Wochenende!

 

Freitag

 

Unsere Ü-35 begann am Freitagabend beim FSV Basdorf mit einem Kantersieg. SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde konnte deutlich mit 0:9 gewinnen.

 

Samstag

 

In einem spannenden Spiel, welches mit viel Leidenschaft und Kämpferherz geführt wurde, musste unsere ERSTE in der 93. Spielminute den 0:1-Siegtreffer der Gäste hinnehmen. In einem Spiel auf Augenhöhe, gegen den Oberligisten Ludwigsfelder FC, ließ man Defensiv wenig zu, konnte jedoch Offensiv auch nicht glänzen. Damit schied man im Achtelfinale des AOK-Landespokal Brandenburg aus. Dennoch eine starke Vorstellung der 1. Herren!!!

 

Beide E-Juniorenteams waren im Kreispokal aktiv. Unsere E1-Junioren gewannen beim SV Blau-Weiß Ladeburg mit 0:13. Die E2-Junioren spielten zu Hause gegen die SG Schwanebeck 98. Gegen den Tabellenersten der höherklassigen Kreisliga unterlag man leider mit 1:12.

 

Knapp war es beim Spiel der F2-Junioren im Kreispokal. Der Trainer war nach dem Spiel stolz auf die gezeigte Leistung, auch wenn man gegen den FSV Basdorf II mit 1:2 ausschied.

 

Sonntag

 

Unsere DRITTE musste sich im Kreispokal ebenfalls geschlagen geben. SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde III verlor gegen den SV Eintracht Bötzow mit 0:6.

 

Im sechsten Ligaspiel der Frauen-Kreisliga verloren die Damen in der Jahnsportstätte gegen den SC Klein-Mutz mit 0:5.

 

Unsere D-Junioren ärgerten sich über eine knappe 2:1-Niederlage im Kreispokal gegen den BSV Rot-Weiß Schönow II. Kopf hoch und weiterkämpfen!!!

„Immer, immer wieder GRÜN-WEISS...“ - Noack & Findeis Blitzschutz- und Erdungsanlagen GmbH wird Top-Sponsor. 
.

Der SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde und die Noack & Findeis Blitzschutz- und Erdungsanlagen GmbH haben sich auf eine Zusammenarbeit im Rahmen einer Top- Partnerschaft verständigt. Dem Verein wird dabei eine besondere Ehre zuteil – unsere Hymne „GRÜN-WEISS Feuer“ wurde von Geschäftsführer Hagen Findeis komponiert und gesungen. 
.

Die Entwicklung der Noack & Findeis Blitzschutz- und Erdungsanlagen GmbH, zu einem der leistungsstärksten und größten Berliner Blitzschutzunternehmen, basiert auf der konsequenten Umsetzung der unternehmerischen Prinzipien: Fachkompetenz, Kontinuität und Zuverlässigkeit.

 

Die Firmengründer und Inhaber, Herr Ralf Noack und Herr Hagen Findeis verfügen über jahrelange Erfahrungen im Blitzschutzbau. Beide waren bereits vor Beginn ihrer Selbständigkeit lange als leitende Angestellte in diesem Gewerk tätig, dem gingen weitere Jahre der praktischen Tätigkeit in diesem Gewerk voraus. Besonderen Wert legt das Unternehmen heute auf das geschulte Mitarbeiterteam, welches sich aus einer gesunden Mischung von erfahrenen Monteuren und jungen, engagierten Fachkräften zusammensetzt.

 

Diese Faktoren, sowie die ausschließliche Verwendung moderner Blitzschutzbauteile führender deutscher Hersteller, stellen eine solide Basis für dauerhafte Geschäftsbeziehungen dar, z.B. im Rahmen bewährter Wartungsverträge.

 

Als in die Handwerksrolle eingetragener und anerkannter Fachbetrieb, ist das Unternehmen nicht nur in Berlin und Brandenburg, sondern bundesweit mit effektiv ausgestatteten Montagefahrzeugen im Einsatz.
.

Maik Pruschke (Abteilungsleiter Fußball): „Die Hymne ein Ohrwurm und jetzt auch mit dem eigenen Unternehmen als Partner dabei – das ist gelebtes soziales Engagement und besondere Vereinsunterstützung. Wir danken Ralf Noack und Hagen Findeis für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft."

Im AOK Landespokal Brandenburg der Herren trifft unsere ERSTE auf den Oberligisten Ludwigsfelder FC. Der Tabellenvierzehnte der Oberliga hat aktuell vier Punkte auf dem Konto und nach sieben Spieltagen bereits 13 Gegentore. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung in unserer Jahnsportstätte und ein spannendes Pokalspiel!
 
Unsere DRITTE hat es am Sonntagnachmittag mit dem Landesklassevertreter, dem SV Eintracht Bötzow zu tun. Mit der nötigen Motivation ist hier vielleicht eine Sensation möglich. Also schaut vorbei und unterstützt unsere DRITTE im Kreispokal!
 
Bereits am Freitagabend ist unsere 35er zu Gast in Basdorf. In diesem Spiel soll der zweite Tabellenplatz zurückerobert werden.
 
Unsere Frauen treten im sechsten Ligaspiel zu Hause gegen SC Klein-Mutz an. Sonntag um 15:00 Uhr ist Anpfiff auf unserem Hauptplatz. Schaut vorbei!

Pokalkracher!

 

Spielfrei in den Ligen = Pokalzeit!

Die Woche neigt sich dem Ende, also ist es an der Zeit, die Planung für das Wochenende voranzutreiben - natürlich nicht ohne GWA!

 

Unsere ERSTE erwartet in der heimischen Jahnsportstätte einen echten Kracher. Zu Gast ist die Oberligamannschaft vom Ludwigsfelder FC - wir sind gespannt, wie sich unsere Männer schlagen.

 

Am Sonntag erwartet die DRITTE im Kreispokal ein ähnlich schweres Los. Auf dem heimischen Kunstrasen wird das Landesklasseteam von Eintracht Bötzow der gegner sein.

 

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

Freitag

 

In einem spannenden Duell zwischen der Ü35 von GWA und der Einheit aus Zepernick trennten sich beide Teams mit einem 3:3-Unentschieden.

 

Unsere Frauen mussten sich im Auswärtsspiel bei der SG Eintracht Bötzow, nach einer 2:3-Führung, noch mit 6:3 geschlagen geben.

 

Samstag

 

In der Landesliga Nord fand unsere ERSTE schwer ins Spiel. Beim FK Hansa Wittstock konnte man das Spiel am Ende dennoch deutlich für sich entscheiden. SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde gewann mit 2:5.

 

Einen starken Auftritt zeigte unsere ZWEITE gegen TuS 1896 Sachsenhausen II. In einem attraktiven Fußballspiel musste GWA in der letzten Minute, durch einen direkt verwandelten Eckball, den 2:1-Siegtreffer der Heimmannschaft hinnehmen.

 

Unsere U19 konnte dem Tabellenführer der Landesliga, der SpG Seelow/Bad Freienwalde, wenig entgegensetzen. Das Spiel ging mit 5:1 verloren.

 

Trotz starker spielerischer Leistung musste sich unsere E1-Jugend gegen die SG Einheit Zepernick mit 4:5 geschlagen geben.

 

Ein Torfestival feierten unsere E2-Junioren. Gegen den SV Blau-Weiß Ladeburg schoss man 11 Tore und musste 5 Gegentore verzeichnen. 16 Tore in einem Spiel sieht man auch nicht jeden Tag.

 

Sonntag

 

Unsere B-Junioren starteten am Sonntagmorgen in der Kreisliga gegen die SpG Zepernick/Schwanebeck. In einem nervenaufreibenden Spiel zeigte sich GWA etwas effektiver vor dem Tor. Ein knapper 4:3-Heimsieg stand am Ende im Spielbericht.

 

ENDLICH!!! Die C-Junioren fuhren den zweiten Saisonsieg in der Landesklasse ein. Diesmal konnte die starke spielerische Leistung belohnt werden. SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde gewann gegen den FC 98 Hennigsdorf deutlich und verdient mit 8:2.

 

Den Abschluss des Spieltages machte unsere DRITTE. Nach 15 Minuten lag das Heimteam bereits mit 0:4 zurück. Doch SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde III kämpfte sich in die Partie zurück. Am Ende reichte es gegen den SV Waldhof Spechthausen leider nicht mehr für ein Unentschieden.

Endstand: 3:4

***Spielplan dieses Wochenende***

 

In der Landesliga Nord ist unsere ERSTE zu Gast beim FK Hansa Wittstock. Anstoß ist am Samstag um 14:00 Uhr. Wir freuen uns sehr über jeden Zuschauer, der die weite Reise auf sich nimmt und uns unterstützt.

 

Unsere Zweite tritt im Spitzenspiel der Kreisoberliga bei der Reserve von TuS 1896 Sachsenhausen an. Im Spiel des Zweitplatzierten gegen den Viertplatzierten wird es am Samstag um 12:45 Uhr heiß hergehen.

 

Am Sonntag spielt unsere Dritte in der 1. Kreisklasse um 15:00 Uhr zu Hause gegen den SV Waldhof Spechthausen.

 

Der Spieltag wird heute, am Freitag, den 02.10.2020 um 19:00 Uhr von unserer Ü35 eröffnet. In diesem Spiel hat der SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde die Chance den ersten Tabellenplatz gegen die Einheit aus Zepernick zurückzuerobern.

 

Unsere U19 fährt in der Landesliga am Samstag zur SpG Seelow/Bad Freienwald. Gegen den Tabellenführer wird es sicherlich nicht einfach, jedoch ist der Ehrgeiz, in diesem Spiel etwas mitzunehmen, deutlich zu spüren.

 

Auch bei unseren B-Junioren kommt es am Sonntag um 10:00 Uhr zum Spitzenspiel des Zweiten gegen den Dritten. Zu Gast in der Jahnsportstätte ist die SpG Zepernick/Schwanebeck.

 

Unsere C-Junioren wollen ihre spielerische Überlegenheit in den letzten Spielen der Landesklasse endlich in positive Ergebnisse umwandeln. Am Sonntag um 11:00 Uhr ist der FC 98 Hennigsdorf zu Gast in Ahrensfelde.

 

Die Kleinfeldspiele findet ihr HIER

Freitag

 

Dieser Spieltag wurde am Freitagabend von unseren B-Junioren eröffnet. Bei der SpG Wandlitz/Basdorf/Klosterfelde II gewann unser Nachwuchsteam mit 1:3. In der Tabelle belegt man aktuell den zweiten Platz.

 

Samstag

 

Unsere ZWEITE bleibt in der Kreisoberliga weiterhin ungeschlagen. Gegen die Reserve vom FC 98 Hennigsdorf gewann man zu Hause mit 2:1.

 

In der 1.Kreisklasse hieß der Gegner unserer DRITTEN Titania Kruge. Im Auswärtsspiel blieb man ohne Gegentor und gewann mit 0:2.

 

Unsere E2-Junioren setzten sich im Ortsderby beim BSV Blumberg knapp mit 4:5 durch.

 

Die F1-Junioren fuhren den nächsten Sieg ein. SV 1908 „Grün-Weiss“ Ahrensfelde gewann gegen den FSV Basdorf knapp mit 2:1.

 

Sonntag

 

Das fünfte Spiel in der Landesliga für unsere A-Junioren fand am Sonntag zu Hause gegen den FV Preussen Eberswalde statt. Diesmal musste man sich nach einer schwachen ersten Hälfte (0:4) deutlich mit 1:5 geschlagen geben.

 

Unsere D-Junioren empfingen am Sonntagmorgen den SV Mühlenbeck 1947. Bei dem 9:4-Heimsieg konnte das Team acht verschiedene Torschützen verzeichnen.

 

Ähnlich eindeutig gewann unsere E1-Jugend beim FV Preussen Eberswalde II. Beim 1:15-Auswärtssieg konnte sich Ben E. mit 7 Toren auszeichnen.

 

Den Abschluss des Spieltages machten wieder einmal unsere Frauen. Im vierten Spiel musste das Team eine knappe 3:4-Niederlage gegen den FC 98 Hennigsdorf verkraften.

Freitag

 

Unsere 35er konnten am Freitagabend um 19:00 Uhr gegen den SV Biesenthal 90 mit 5:1 gewinnen. Wir wünschen dem verletzten Torwart der Gäste gute und schnelle Genesung!

 

Beim BSV Rot-Weiß Schönow konnte unsere F1-Jugend in einem starken Spiel ein 2:2-Unentschieden erkämpfen. Am Ende war man dem Siegtreffer sogar näher als der Gegner.

 

Im Heimspiel der F2-Junioren des SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde erzielten unsere Kids gegen den FSV Basdorf II kurz vor Schluss den entscheidenden 3:2-Siegtreffer.

 

Samstag

 

Unsere ERSTE schoss sich gegen den SV Babelsberg 03 II den Frust von der Seele. Mit dem 7:0-Heimsieg konnte man den Anschluss auf die oberen Tabellenplätze wahren.

Hier geht's zum Bericht

 

Bei der SG Mildenberg 23 kam unsere ZWEITE nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus. In der Kreisoberliga ist das Team aktuell noch ungeschlagen.  

     

Nach einer starken ersten Halbzeit brachen unsere D-Junioren in der zweiten Halbzeit leider ein. Drei schnelle Gegentore nach dem Wiederanpfiff waren der Grund für hängende Köpfe und den Motivationsverlust. Der BSV Rot-Weiß Schönow konnte das Spiel mit 17:0 gewinnen.

 

Die E1-Junioren spielten gegen die TSG Einheit Bernau stark auf, ließen aber zu viele Chancen liegen. Bernau spielte effektiver und gewann mit 2:5.

 

Sonntag

 

Unsere DRITTE drehte in der zweiten Halbzeit am Sonntagnachmittag nochmal auf und gewann gegen die SpG Groß Schönebeck/Zerpenschleuse mit 4:1.

  

Bei Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf gewannen unsere A-Junioren, trotz zwei gesperrter Spieler, deutlich mit 0:3. Auch hier wäre mit einer besseren Chancenverwertung noch Einiges möglich gewesen.

            

Die B-Junioren waren zu Gast beim BSV Rot-Weiß Schönow. Nach einer 0:2-Führung gab man diese in der zweiten Halbzeit wieder ab. Das Spiel wurde hektischer und unruhiger. Trotzdem setzten sich die Ahrensfelder am Ende mit 2:4 durch.

 

Eine weitere unnötige Niederlage erlitten unsere C-Junioren. Gegen den Tabellenführer der Landesklasse, die SpG Birkenwerder/Borgsdorf/Bergfelde, ging man zwar mit 1:0 in Führung, jedoch schlichen sich wieder zu viele eigene Fehler im Abwehrbereich ein. Diese Fehler werden aktuell ungemein effektiv bestraft. Am Ende verloren die GWA-Jungs mit 3:6.

 

Den Abschluss des Spieltages machten unsere Frauen beim Birkenwerder BC 1908. Im dritten Ligaspiel gewannen sie deutlich mit 2:5 und holten den zweiten Sieg.

In Ahrensfelde ist eine Sportanlage der Zukunft entstanden

 
Eine der modernsten Sportanlagen Brandenburgs befindet sich in Ahrensfelde. Dort wurde am Sonnabend im Beisein von Sportministerin Britta Ernst beim SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde ein neuer Kunstrasenplatz samt LED-Beleuchtung sowie eine erneuerte 400-Meter-Rundlaufbahn eingeweiht. Die Gesamtkosten des Bauvorhabens belaufen sich auf rund 1,58 Millionen Euro. Die Gemeinde Ahrensfelde trägt den Löwenanteil, immerhin 960.000 Euro. 485.000 Euro kommen vom Land aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm Sport. Der Sportverein hat mehr als 135.000 Euro aufgebracht aus Rücklagen, Spenden und Sponsoring.
 

Mehr als Verdoppelung der Mitgliederzahl beim SV Ahrensfelde

 

Es sei gut, dass beim Land erkannt wurde, dass der berlinnahe Raum gestärkt werden müsse, sagte der Vereinsvorsitzende Uwe Lachmann in seiner Begrüßungsrede. In den zurückliegenden Jahren hat sich die Mitgliederzahl des Vereins mehr als verdoppelt – auf rund 740, darunter rund 430 Kinder und Jugendliche. Über die Hälfte der Vereinsmitglieder sind Fußballer.
Investitionen in den Sport seien immer gut angelegtes Geld, erklärte Britta Ernst den anwesenden Gästen aus Verwaltung, Politik, Sport, Wirtschaft und Kirche. Es seien Investitionen in den Zusammenhalt. „Wir brauchen Vereine, die unser tägliches Leben gestalten“, befand Ahrensfeldes Bürgermeister Wilfried Gehrke. An Vertreter vom Sportverein gewandt sagte er: „Haben Sie weiter innovative Ideen und nehmen Sie uns mit.“
 

Nachhaltige und digitale Sportanlage

 

Was Wilfried Gehrke mit seiner Bemerkung über innovative Ideen andeutete, erläuterte Jan Lauterbach bei einem Rundgang über das Gelände. In Ahrensfelde ist eine Sportanlage der Zukunft entstanden. „Das war unser Anspruch“, so Jan Lauterbach. Seit 20 Jahren ist er Mitglied im Verein, zudem arbeitet er für die Sportstättenbaufirma Polytan.
Wie können Ressourcen geschont und Stoffkreisläufe geschlossen werden? Diese Fragen standen in Ahrensfelde im Zentrum. Ein Großteil der verbauten Materialien für Laufbahn und Kunstrasenplatz sind recycelt. Auf Mikroplastik, um das es im vergangenen Jahr im Sport viel Wirbel gab, wurde gänzlich verzichtet. Der Kunstrasen ist klimaneutral und besteht aus biologischen Reststoffen. Unter dem Rasen: Eine elastische Tragschicht und ein ebenfalls klimaneutrales Bindemittel.
Was sich zudem unter dem Kunstrasen befindet: Ein verbautes Sensoren-System, das die Leistung der Fußballer überwacht. Mit einem Tracker, den die Spieler am Körper tragen, wird neben der Schnelligkeit der Bewegungsablauf erfasst. Auch unter der neuen Laufbahn sind Sensoren angebracht.

Nächste Projekte beim SV geplant

 

Beim SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde hat man schon neue Projekte im Blick. Die Ahrensfelder haben sich im Rahmen des nächsten Kommunalen Infrastrukturprogramms erneut um eine Förderung vom Land beworben. Der alte Kunstrasenplatz – zwischen dem neuen Platz und dem Naturrasenplatz gelegen – soll samt Beleuchtung ertüchtigt werden. Und auch um die Laufbahn wünschen sich die Sportler Licht.
„Das Auge spielt mit“, davon ist Jan Lauterbach überzeugt. Wer die Anlage sieht, der will hier auch trainieren – so seine Überzeugung. Mit Blick auf die Mitgliederzahl sagte er: „Die 1000 Mitglieder sind nicht weit weg.“
Bislang bietet der SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde neben Fußball auch Turnen, Cheerleading, Volleyball, Frauensport, Seniorensport und künftig Leichtathletik an.
 
Quelle: MOZ

Am Samstag, den 19.09.2020, findet in unserer Jahnsportstätte der 4. Spieltag der Landesliga Nord statt. Zu Gast ist die Reserve vom SV Babelsberg 03.

 

Wir freuen uns auf euch!!! Seid dabei und unterstützt "Grün-Weiss"!
15:00 Uhr wird der Schiedsrichter die Partie anpfeifen.

Freitag

 

Der sportliche Leiter, Stephan Baum, hat beim Spiel unserer Ü-35 gegen die SpG Wandlitz/Klosterfelde wieder zugeschlagen! Mit seinen vier Toren leitete er den 1:8-Auswärtssieg ein und zeigte erneut eine überragende Leistung! Mit fünf Toren führt Stephan Baum nun die Tabelle der Torjäger an. 

     

Unsere E2-Junioren mussten trotz spielerischer Überlegenheit, gegen die ein Jahr älteren Kinder der SG Schönfließ 2010, eine knappe 5:4-Niederlage einstecken.

 

Samstag

 

Am 12.09.2020, um 15:00 Uhr, war der FC Falkenthaler Füchse zu Gast in der Jahnsportstätte. Im Kreispokalspiel gewann der Gast gegen unsere ZWEITE mit 0:2 und zog in die nächste Runde ein.

        

Der Anschlusskader unserer C-Junioren überzeugte gegen Concordia Britz (ebenfalls Anschlusskader) mit einem 11:1-Heimsieg.

 

Im Auswärtsspiel unsere E1-Junioren in der Kreisliga bezwangen die GWA-Jungs den BSV Rot-Weiß Schönow mit 1:3.

 

Großen Jubel gab es bei unseren F1-Junioren. Der SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde konnte gegen die SG Einheit Zepernick den ersten Saisonsieg einfahren. Am Ende stand ein deutlicher 5:0-Heimsieg im Spielbericht.

 

Sonntag

 

Im AOK-Brandenburg-Pokal gewann unsere ERSTE gegen den SV 1885 Golßen mit 1:5 und zog in die nächste Runde ein.

   

Unsere DRITTE ist im Kreispokal ebenfalls eine Runde weiter. Gegen den klaren Favoriten, 1. SV Oberkrämer 11 II, gewann man am Ende mit 2:1.

 

Ein unglaublich spannendes Spiel lieferten unsere A-Junioren in der Landesliga ab. Die SG 47 Bruchmühle war zu Gast in Ahrensfelde. In Unterzahl konnte GWA das Spiel trotzdem für sich entscheiden und gewann mit 3:2.

 

Im Spitzenspiel um die Tabellenführung musste sich unsere B-Jugend dem 1. FC Finowfurt mit 0:4 geschlagen geben.

 

In der Landesklasse wachten unsere C-Junioren zu spät auf und mussten sich der SpG Klosterfelde/Wandlitz/Basdorf am Ende mit 5:3 geschlagen geben.

 

Die SG Schönfließ 2010 zeigte unserer D-Jugend ihre Grenzen auf. Mit einem 0:10 verloren unsere Jungs am Sonntagmorgen deutlich.

 

Nach dem letzten Ligaerfolg schieden unsere Frauen gegen den FSV Lok Eberswalde mit einer deutlichen 2:13-Niederlage aus dem Kreispokal aus.

Doppelheimspiel!

 

Das Wochenende wirft bereits seine Schatten voraus.

Uns erwartet der 1. Doppelheimspieltag der neuen Saison.

 

Nach dem erfolgreichen Saisonstart unserer beiden Herrenteams am vergangenen Wochenende gilt es nun, zu Hause nachzulegen.

 

Die ERSTE trifft dabei auf Aufsteiger Birkenwerder BC 08, die aus Landesklasse-Duellen bestens bekannt sind.

 

Das Vorspiel bestreitet die ZWEITE gegen die SG Storkow.

 

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

 

Next Round!

 

 

Nach dem Sieg gegen Neustadt geht es nun für die ERSTE in der 2.Runde des AOK-Landespokals gegen den Brandenburgligisten FSV Bernau.

Ein Hauch von Derbyatmosphäre weht durch die Jahnsportstätte...

 

Bereits am Freitagabend spielt die ZWEITE im letzten Vorbereitungsspiel gegen Victoria Friedrichshain.

 

 

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

 

 

#gruenweissfeuer

 

Es geht endlich wieder los!

 

 

Pflichtspielauftakt für die ERSTE im Landespokal gegen Schwarz-Rot Neustadt.

 

 

Das Vorspiel bestreitet die ZWEITE gegen Landesklassevertreter FSV Forst Borgsdorf im Rahmen eines Testspiels.

 

UPDATE:

Das für heute (Mittwoch) angesetzte Testspiel gegen den FC Straußberg entfällt.

 

 

Kommt vorbei und unterstützt unsere Teams!

 

#gruenweissfeuer

Sponsoren-Verstärkung: Ralf Engelein „F + T Engelein“ neuer Premiumpartner

 

Der SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde und Ralf Engelein „F + T Engelein“ haben sich auf eine Zusammenarbeit im Rahmen einer Premium-Partnerschaft verständigt. Für den Verein ist diese Unterstützung ein weiterer Meilenstein in der wirtschaftlichen Entwicklung.

 

Egal ob Fenster und Türen aus Holz, Aluminium oder Kunststoff - Ralf Engelein „F + T Engelein“ ist der richtige Ansprechpartner. Ergänzt wird das Angebot durch notwendiges Zubehör, wie Beschattungen oder Rollläden. Ein rundum attraktiver Partner erweitert somit das Sponsoren-Netzwerk von Grün-Weiss Ahrensfelde, gleichzeitig können wir die Branchenvielfalt unter unseren Förderern erhöhen.

 

Das 2002 gegründete Unternehmen mit Sitz in Berlin-Moabit beschäftigt derzeit 7 Mitarbeiter, die im Raum Berlin-Brandenburg für Wohnungsverwaltungen und Generalunternehmer tätig sind. Auch anspruchsvolle Sanierungsprojekte werden erfolgreich umgesetzt und natürlich ist auch die Ausstattung des privaten Eigenheims Teil des Portfolios.

 

Fußball interessiert Geschäftsführer Ralf Engelein ein Leben lang. Früher selbst aktiv als Spieler und Trainer bei Blau-Weiß Buch, heute als Beobachter bei Heimspielen des 1.FC Union Berlin. Dort entstand auch der Kontakt über die Logenpartnerschaft mit unseren Abteilungsleitern Maik Pruschke und Robert Meyer.

 

Maik Pruschke (Abteilungsleiter Fußball): „Ich freue mich persönlich sehr, mit Ralf Engelein einen neuen, starken Partner für Grün-Weiss Ahrensfelde gewonnen zu haben. Seine Leidenschaft für den Fußball konnten wir mit dieser gelungenen Partnerschaft auf den Verein übertragen. Unseren eingeschlagenen Weg gehen wir fortan gemeinsam – worüber ich äußerst glücklich bin.“

 

Ralf Engelein (Geschäftsführer F+T Engelein): „Grün-Weiss macht einen tollen Job, ist gut strukturiert und hat in Maik Pruschke einen Abteilungsleiter, der Leidenschaft und Enthusiasmus versprüht - da unterstützen wir gerne! Für uns ist das eine großartige Möglichkeit, unser soziales Engagement im Bereich der Jugendförderung auszuweiten. Das gelungene Sponsorenkonzept und -netzwerk des Vereins rundet den positiven Gesamteindruck perfekt ab.“

 

 

Herzlich Willkommen in unserer „Grün-Weissen“ Familie – wir starten begeistert ins Wochenende!

Union Legende Jan Glinker wechselt zu Grün-Weiss Ahrensfelde


Grün-Weiss Ahrensfelde kann ein personelles Ausrufezeichen setzen. Mit Ex-Union Profi
Jan Glinker wechselt ein äußerst erfahrener Torhüter von Energie Cottbus nach
Ahrensfelde.


Die Vita von Jan spricht für sich: In der Jugend führte ihn sein Weg über den BFC Dynamo
und Hertha BSC zu Union Berlin, wo er im Anschluss jahrelang das Tor des heutigen
Bundesligisten hütete. Mittlerweile kann der 36-jährige Torhüter auf eine stolze Karriere
zurückblicken. Zu Buche stehen insgesamt 87 Einsätze in der 2.Bundesliga - hinzu kommen
205 Spiele in der dritthöchsten Spielklasse und 65 Spiele in der Regionalliga Nordost.


Nach 18 Jahren als Fußballprofi folgt nun mit dem Schritt in die Landesliga ein neues Kapitel:
„Zum Abschluss meiner Karriere möchte ich den Verein aus meinem Heimatort bei den
sportlichen Projekten unterstützen. Wir haben hier optimale Trainingsbedingungen und ein
großartiges Umfeld. Das Ganze soll aber kein lockeres Ausklingen sein – anspruchsvolles
Training und sportlicher Erfolg stehen weiterhin im Fokus“, erklärt Jan Glinker.


Aktuell absolviert Jan seine Ausbildung zum Trainer mit dem primären Ziel, in naher Zukunft
die Trainerlizenz zu erlangen. Perspektivisch würde er gerne als Torwarttrainer arbeiten oder
eine Torwartschule gründen, um junge Talente in ihrer Ausbildung zu unterstützen.
Weiterhin unterstützt der Verein bei der Jobsuche in der Region, sodass finanzielle Aspekte
beim Wechsel keine Rolle mehr spielten: „Die Zeit, in der Fußball mein Beruf war, ist vorbei.
Wenn es mir ums Geld gegangen wäre, hätte ich woanders hingehen müssen“, ergänzt Jan.

 

Übrigens: Mit Jan Glinker können wir einen waschechten Ahrensfelder für Grün-
Weiss gewinnen! Er ist hier aufgewachsen und lebt mit seiner Familie seit 7 Jahren

im eigenen Haus mit Garten. Seine Eltern um Vater Matthias Glinker, Mannschaftsarzt
unseres Teams, sind die Nachbarn.


„Wir waren mit Jan bereits häufiger in Kontakt. Ich freue mich riesig, dass sich nun die
Chance ergeben hat, ihn zu verpflichten. Er wird uns mit seiner Erfahrung und seinem
Torwartspiel enorm bereichern. Zum einen verschafft er unserer Mannschaft die nötige
Sicherheit und zum anderen können unsere jungen Torhüter von seinen Qualitäten
partizipieren. Das Gesamtpaket ist für beide Seiten eine Win-Win-Situation“, sagt der
Sportliche Leiter Stephan Baum.


Wenn ihr Jan auf dem Platz im Einsatz sehen wollt, dann schaut doch mal bei unseren
Heimspielen vorbei – wir freuen uns über jeden Gast auf unserer schmucken Sportanlage!


Herzlich Willkommen in Ahrensfelde Jan!

Grün-Weiss Ahrensfelde mit weiterer Verstärkung aus der Oberliga 

Fußball-Landesligist Grün-Weiss Ahrensfelde verpflichtet zur kommenden Saison Lucas Gurklys von Tennis Borussia Berlin. Der 19-Jährige war bis zuletzt Teil des Oberliga Kaders der Lila-Weissen und wird in Zukunft die Offensiv-Abteilung unserer Mannschaft verstärken.

„Lucas ist ein Spieler, der perfekt in unser Profil passt. Mit seiner hochwertigen fußballerischen Ausbildung gepaart mit den Erfahrungen aus der Oberliga und seinem menschlichen Auftreten, passt Lucas ausgezeichnet in unser tolles Team. Er ist im Offensiv-Bereich variabel einsetzbar und kann sowohl im Zentrum als auch auf den Außen spielen. Seine Stärken liegen im Bereich der Technik und Schnelligkeit“, sagt der Sportliche Leiter Stephan Baum.

Lucas hat seine ersten Schritte im Fußball beim BFC, Einheit Zepernick und dem FSV Bernau gemacht. Von dort ging es über die Kreisauswahl zum BAK, wo er ebenfalls Teil der Berliner Auswahl war. In der U17 folgte dann der Wechsel zu TeBe, wo er Erfahrungen in der Junioren-Bundesliga sammeln konnte. Unter seinem großen Förderer Dennis Kutrieb gelang ihm der Sprung aus der U19 in den Kader der 1.Mannschaft, für die er die letzten 1,5 Jahre spielte. Zu seinen größten Erfolgen zählen der Berliner Pokalsieg mit der U19 und das anschließende DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund, sowie die Teilnahme am Berliner Pokalfinale der Herren.

„Für mich ist der Wechsel in die Landesliga keinesfalls ein Rückschritt. Durch das Konzept des Vereins und die überzeugenden Gespräche fiel mir die Entscheidung für Ahrensfelde leicht“, erklärt Lucas und sagt außerdem: „Die Anlage hier ist schon überragend und lässt nichts vermissen. Mein Ziel ist es, sauberen und ordentlichen Fußball zu spielen und wieder mehr Spielpraxis zu sammeln, natürlich auch erfolgreich zu sein“.

Mit Lucas gewinnt Grün-Weiss Ahrensfelde einen Spieler, der aus der Region kommt und somit eine hohe Identifikation zum Verein aufbauen kann. Die Erfahrungen, die er bei TeBe sammeln konnte, waren enorm wichtig für seine sportliche und persönliche Entwicklung. Zurzeit absolviert Lucas eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann, die er in naher Zukunft erfolgreich abschließen möchte. Zusammen mit Grün-Weiss Ahrensfelde möchte er nun den nächsten Schritt in eine verheißungsvolle Zukunft gehen.

Wir sagen: Herzlich Willkommen in Ahrensfelde Lucas! 

SAISONERÖFFNUNG UND TESTSPIELPLAN

 

Am 07.03.2020 konnten wir unsere Herrenteams letztmalig in einem Punktspiel im Einsatz verfolgen. Am kommenden Samstag, den 11.07.2020, hat das lange Warten nach 126 Tagen endlich ein Ende!

 

Wir laden euch alle recht herzlich zu den 1.Testspielen der Saison 2020/21 ein. Der Gesetzgeber hat die nötigen Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen, der Fußball Landesverband diese bestätigt – es dürfen wieder Fußballspiele stattfinden und das ganze begleitet von Zuschauern.

 

Natürlich gelten weiterhin aktuelle Hygienestandards wie das Abstandsgebot von 1,50 m, regelmäßiges Händewaschen und Fernbleiben im Falle einer Erkältungskrankheit.

 

Wir starten den Samstag bereits um 12:00 Uhr mit dem Spiel GWA II gegen Fortuna Biesdorf II. Im Anschluss hat die 1.Herren um 15:00 Uhr die Oberligamannschaft von der Sp. Vg. Blau-Weiß 1890 Berlin zu Gast. Beide Spiele finden auf unserem Hauptplatz der Jahnsportstätte statt.

 

Unsere gastronomischen Einrichtungen sind ebenfalls geöffnet, für kalte Getränke und die obligatorische Stadionwurst vom Grill ist also gesorgt.

 

Der EINTRITT ist frei – wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen, um die Saison 2020/21 gebührend zu eröffnen!

 

 

Die weiteren Testspiele im Überblick:

 

1.Herren – alle Spiele finden auf dem Hauptplatz der Jahnsportstätte Ahrensfelde statt:

 

14.07.20               Dienstag              19:00 Uhr           BFC Dynamo                     

16.07.20               Donnerstag          19:30 Uhr           TuS Sachsenhausen      

19.07.20               Sonntag               15:00 Uhr           Blitzturnier Eintracht Mahlsdorf / SC Staaken 1919

26.07.20               Sonntag               15:00 Uhr           Einheit Bernau

29.07.20               Mittwoch              19:00 Uhr           Preußen Eberswalde

01.08.20               Samstag              14:00 Uhr           SV Germania 90 Schöneiche

05.08.20               Mittwoch              19:00 Uhr           FC Straußberg

08.08.20               Samstag              14:00 Uhr           FV Erkner

 

2.Herren:

 

18.07.20               Samstag               11:00 Uhr           MSV 19 Rüdersdorf (Auswärts)

25.07.20               Samstag               11:00 Uhr           SV Biesenthal 90 (Auswärts)

29.07.20               Mittwoch               19:00 Uhr           SC Staaken 1919 II (Heim)

01.08.20               Samstag               15:00 Uhr           FSV Fortuna Britz 90 (Heim)

08.08.20               Samstag               11:00 Uhr           FSV Forst Borgsdorf (Heim)

Neuzugang im Sponsoring: Schubert-Berlin Elektrotechnik wird Premiumpartner

 

Der SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde und die Schubert-Berlin Elektrotechnik GmbH haben sich auf eine Partnerschaft im Premium-Segment verständigt. Dem Verein gelingt damit der nächste Schritt in der wirtschaftlichen Weiterentwicklung.

 

Die Schubert-Berlin Elektrotechnik GmbH und Grün-Weiss Ahrensfelde haben eine Übereinkunft für eine Zusammenarbeit geschlossen. Das 22 Mitarbeiter starke Unternehmen mit Sitz in Marzahn-Hellersdorf, welches vornehmlich im Berliner Raum tätig ist und Aufträge aus allen Bereichen der Elektrotechnik abwickelt, möchte mit seinem Engagement speziell die Ziele und Grundsätze des Vereins in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterstützen. Zu den Auftraggebern des Unternehmens zählen, neben Privatunternehmen, vor allem die öffentliche Hand in Form des Berliner Senats und Krankenhäuser.

 

Besonders erfreulich ist der Abschluss der Vereinbarung vor dem Hintergrund, dass mit der Schubert-Berlin GmbH ein komplett neuer Partner das „Grün-Weisse“ Netzwerk verstärkt – und das alles auch noch in wirtschaftlich angespannten Zeiten während der Corona-Krise fixiert wird.

 

Das zeigt deutlich, welch starke Unterstützung der Geschäftsführer Reinhard Drieschner und der technische Leiter Stefan Obst mit ihrem Team in Zukunft leisten werden. Wir als Verein wollen unseren Teil zu einer erfolgreichen Partnerschaft leisten und blicken einer gemeinsamen Zukunft voller Tatendrang entgegen.

 

Maik Pruschke (Abteilungsleiter Fußball): „Wir sind überaus glücklich, dass wir mit der Schubert-Berlin GmbH ein neues Mitglied in unserer „Grün-Weissen“ Familie begrüßen dürfen. Mit dem Vertragsabschluss gelingt es uns, eine weitere Lücke in der Branchenvielfalt unserer Sponsoren zu schließen. Für alle Fragen rund um die Elektrotechnik steht uns in Zukunft ein kompetenter und zuverlässiger Partner zur Seite. Bedanken möchte ich mich bei Reinhard Drieschner und Stefan Obst für die vertrauensvollen und konstruktiven Gespräche – abgeschlossen durch eine großartige Partnerschaft.“

 

Reinhard Drieschner (Geschäftsführer Schubert-Berlin): „Als Ausbildungsbetrieb wollen wir unserer sozialen Verantwortung gerecht werden und die Jugendarbeit im Sport in der näheren Umgebung unterstützen. Mit Grün-Weiss Ahrensfelde haben wir hierfür den idealen Partner gefunden. Nicht zuletzt konnten uns die detailliert und schlüssig ausgearbeiteten Konzepte des Vereins von einer Zusammenarbeit überzeugen. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.“

KOOPERATION IM NACHWUCHSBEREICH

Ab der kommenden Saison 2020/21 werden die Nachwuchsabteilung des SV 1908 "GRÜN-WEISS" Ahrensfelde und das Nachwuchszentrum des BFC Dynamo gemeinsame Wege in der Ausbildung junger Fußballer beschreiten.

Nach einem sehr angenehmen und konstruktivem Gespräch auf unserer modernen Anlage, haben sich beide sportlichen Leiter auf Eckpunkte der zukünftigen Zusammenarbeit festgelegt.
Dabei möchten beide Seiten betonen, dass diese Zusammenarbeit in beide Richtungen erfolgreich gestaltet werden soll.

Mit regelmäßigen Testspielen, gemeinsam ausgerichteten Turnieren, regelmäßigen Sichtungen von Talenten und Spielern, sowie einem intensiven Austausch zu möglichen Entwicklungsperspektiven, möchten die Verantwortlichen einen Grundstein für die Zusammenarbeit setzen.
Die Nähe zu Berlin und der Spielstätte beider Vereine begünstigt dieses Projekt.

Bereits heute sind mit Vladimir Pestov, Arianit Cocaj, Thomas Stoltz, Leandro Rodriguez Weber und Lamin Ceesay fünf Spieler fester Bestandteil unserer 1. Herrenmannschaft, die ihre fußballerische Ausbildung zu Teilen beim BFC Dynamo genossen haben.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen unserem zukünftigen Partner viel Erfolg für die kommende Saison.

Stellungnahme SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde (Abteilung Fußball)

 

Wir als Abteilungsleitung Fußball des SV 1908 „GRÜN-WEISS“ Ahrensfelde e.V. unterstützen das Meinungsbild der anderen Vereine zur aktuellen Eindämmungsverodnung des Landes Brandenburg.

 

Wir positionieren uns an dieser Stelle klar und deutlich für eine Wiederaufnahme des regulären Trainings- und Spielbetriebs. Der Vereinssport mit seiner gesellschaftlichen Verantwortung ist weit mehr als nur ein Hobby. Wir stehen mit unseren Werten für sozialen Zusammenhalt, respektvollen Umgang und familiäres Miteinander. Für die meisten unserer Mitglieder ist der Verein wie ein „zweites zu Hause“.

 

Die extremen Einschnitte, die den Vereinssport aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie zum Erliegen brachten, haben wir zum Wohl der Gesundheit von uns allen akzeptiert und verteidigt. Wir haben es genossen, nach wochenlanger Ungewissheit, wieder trainieren zu dürfen. Unsere „Corona-Verordnung“ zur Durchführung des Trainingsbetriebs wurde von allen Mitglieder und Trainern toll angenommen.

 

Das alles immer mit dem Ziel vor Augen, unserem geliebten Sport zeitnah wieder in ursprünglicher Form nachgehen zu können. Fußball lebt von Zweikämpfen, von Emotionen, von Siegen und von Niederlagen - vom Miteinander, von Unterstützung, von Respekt den eigenen Mitspielern und dem Gegner gegenüber.

 

Wir möchten wieder Fußball spielen, so wie wir ihn kennen!


Natürlich stets mit einem wachen Auge auf die Corona- Infektionszahlen und die Gesundheit der Gesellschaft, die zweifelsfrei über Allem steht. Im Verlauf der sinkenden Infektionszahlen und der angemessenen Reproduktionsrate gelangen wir in unserer Betrachtung zu dem Punkt, dass die Einschränkungen bezüglich des Mindestabstands im Sport nicht gerechtfertigt sind. Die aktuelle Eindämmungsverordnung sollte überarbeitet werden!


Die Anpassungen müssen eine reguläre Vorbereitung auf die neue Saison ermöglichen - mit freiem Trainingsbetrieb, Testspielen und Teambesprechungen. Dafür wollen wir uns für unsere Mitglieder und alle anderen Vereinssportler unserer Region einsetzen.

Grün-Weiß Ahrensfelde hat sich mit einem Stürmer vom BSV Eintracht Mahlsdorf verstärkt. Der Angreifer war schon mal Deutscher Meister.

Landesligist Grün-Weiss Ahrensfelde hat sich im Angriff weiter verstärkt. Die Randberliner haben Tilo Scheffler verpflichtet. Der 25-Jährige ging bisher beim BSV Eintracht Mahlsdorf (Berlin-Liga) auf Torejagd. Und das sehr erfolgreich. In der Saison 2017/18 erzielte Scheffler 24 Tore für die Berliner.

Scheffler lernte das Fußball-ABC bei Eintracht Mahlsdorf, wechselte als Jugendlicher dann in der D-Jugend zu Hertha BSC. "Dort habe ich bis zur B-Jugend gespielt. Da sind wir dann auch Deutscher Meister geworden", berichtet er.

Doch Scheffler verletzte sich, wechselte dann zu Tennis Borussia Berlin. "Dort habe ich ein Jahr in der A-Jugend Regionalliga gespielt und dann ging es weiter zum BFC Dynamo." Nach erneutem Verletzungspech wechselte Scheffler zurück nach Mahlsdorf. "Doch da habe ich zuletzt den Stellenwert nicht so gespürt, den ich meiner Meinung nach verdient hätte. Deshalb war ich nicht mehr so zufrieden."

Als sein bester Kumpel Robin Mannsfeld nach Ahrensfelde wechselte, schloss sich Tilo Scheffler daher kurzerhand an. "Das Gelände hier und der Rasen hier sind schon super. Ich glaube, etwas Besseren gibt es fast nur bei Hertha oder Union", sagt er lachend.

Trainer Sven Orbanke freut sich über die Verstärkung. "Am Donnerstag war er beim Training, da hat man schon gesehen, was er kann. Auch bei Mahlsdorf habe ich ihn öfter gesehen. Er bringt alles mit, was wir gesucht haben. Genau wie Robin kann auch er Verantwortung übernehmen. Das hat uns so ein wenig gefehlt. Technisch ist er auch sehr beschlagen", schwärmt Orbanke, der Scheffler auf der Zehn oder im Sturm einsetzen will.

Es wird übrigens nicht der letzte Wechsel in Ahrensfelde bleiben. "Wir sind auf einem guten Weg und mit einigen noch in Verhandlung", kündigt der sportliche Leiter Stefan Baum an.

Quelle: FuPa Foto: Britta Gallrein

 Einfach nur DANKE 

 

Die GWA-Familie zeigte sich am gestrigen Samstag, den 30.05.20, von ihrer geschlossenen und hilfsbereiten Seite. Über 50 Helfer und Helferinnen erklärten sich dazu bereit, die letzten Arbeiten auf unserer neuen Sportanlage anzupacken und zu beenden.

Ballfangzaun- und Zaunpfeiler wurden aufgestellt, eine Zuschauerbarriere zwischen den Kunstrasenplätzen errichtet und der Tennis- und Volleyballplatz ist quasi einsatzbereit. Außerdem konnten neue Bänke gebaut, der Rollrasen auf der Festwiese verlegt  und die Grube für die neuen Umkleidekabinen ausgehoben werden. Viele weitere kleinere Arbeiten konnten ebenfalls erledigt werden.

 

Im Namen des gesamten Vereins, des Vorstandes und aller Abteilungen möchten wir uns bei allen Arbeitern, allen Kuchenbäckern/bäckerinnen und allen Getränkelieferanten herzlichst bedanken!!! Einfach DANKE für euren genialen Zusammenhalt und die überragende Unterstützung!!!

Start des Trainingsbetriebs bei GWA

 

Am Montag, den 25.05.2020, nehmen unsere Junioren- und Herrenteams den Trainingsbetrieb, unter strengen Auflagen, wieder auf.

 

Die Saison wurde abgebrochen. Aufstiege sind jedoch möglich und werden mit einer Quotientenregelung ermittelt.

 

Wir hoffen auf eine schnelle Beruhigung der aktuellen Lage und wünschen allen Kinder, Eltern und GWA-Familienmitgliedern viel Kraft und Gesundheit in der kommenden Zeit.

Der Stand der Bauarbeiten auf dem Sportplatz, an der Laufbahn und am neuen Kunstrasenplatz (30.05.2020)

 

Am Montag, den 18.05.2020, wurden die Neuerungen vorläufig abgenommen. Einige wenige Restarbeiten stehen noch aus, jedoch ist die Baustelle auf unserer Jahnsportstätte nahezu abgeschlossen. Wir freuen uns auf die Zukunft mit dem neuen Kunstrasenplatz und der neuen Kunststofflaufbahn.

SV 1908 "Grün-Weiss" Ahrensfelde verpflichtet Oberliga-Spieler

Landesligist spricht von "Königs-Transfer".
 

Stephan Baum, sportlicher Leiter beim Landesligisten Grün-Weiss Ahrensfelde, freut sich über die Neuverpflichtung von Robin Mannsfeld. Der Oberliga-Kicker soll Führungsspieler werden.

 

Stephan Baum, der sportliche Leiter bei Grün-Weiss Ahrensfelde, strahlt über das ganze Gesicht. "Das ist ein echter Königs-Transfer", erklärt er mit Blick auf einen jungen Mann, der da gerade in der Geschäftsstelle seinen Vertrag unterschreibt. Die große Freude von Baum ist verständlich, schließlich bringt der Berliner Robin Mannsfeld jede Menge Erfahrung mit, spielte zuletzt bei der SPVG Blau-Weiss 90 Berlin in der Oberliga. Nun soll er die Grün-Weissen auf Kurs in Richtung Brandenburgliga steuern.

 

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", sagt der 25-Jährige, der gerade sein BWL-Studium beendet und daher sportlich etwas kürzer treten wollte. "Ich habe mich deswegen nach anderen Vereinen umgesehen, hatte auch mehrere Angebote, aber hier in Ahrensfelde hat es einfach gepasst", begründet Mannsfeld seinen Wechsel. "Die Entfernung zu meinem Wohnort Hohenschönhausen ist kurz, die Anlage hier ist absolut klasse und die ersten Gespräche, die ich geführt habe, waren sehr harmonisch. Ich sehe das hier nicht als Rückschritt, sondern als neue Herausforderung."

 

Der erste Kontakt kam durch ein Praktikum zustande. "Dort habe ich einen Ahrensfelder Jugendtrainer kennengelernt und so kam man ins Gespräch." Ahrensfeldes sportlicher Leiter Stephan Baum brauchte dann nur eine Halbzeit Spielbeobachtung, um festzustellen: Den wollen wir unbedingt haben. "Mich hat seine Spielintelligenz beeindruckt. Wie er sich als Innenverteidiger auf engstem Raum fußallerisch durchsetzen kann, das war schon toll zu sehen. Ich bin daher überglücklich, dass es geklappt hat. Für uns ist das ein Hammer-Transfer."

 

Mannsfeld sei genau das, was man für den Verein suche, findet Ahrensfeldes ehemaliger Kapitän Stephan Baum. "Wir wollen hier in Ahrensfelde etwas aufbauen, wollen unserer Anlage, die hier entstanden ist, auch gerecht werden." Deshalb sei das Ziel auch der Aufstieg in die Brandenburgliga. "Wann das passiert, kann keiner sagen, da wollen wir uns auch keinen Druck machen", betont Baum. "Aber das ist das Ziel." Mehr, verrät er, übrigens nicht. "Ich denke, wir gehören in die Brandeburgliga, weiter wollen wir gar nicht. Die Oberliga ist für uns uninteressant. Wir wollen hier wieder Derbys haben, wollen gegen Bernau, Eberswalde und Klosterfelde spielen. Das ist auch für die Zuschauer interessanter." Momentan sind die Ahrensfelder das einzige Barnimer Team in der Landesliga Nord, Derbys gibt es nicht mehr.

Auch das Trainergespann Sven Orbanke und Jürgen "Jogi" Beyer freut sich über den Neuzugang. "Wir kannten uns bislang nicht persönlich. Aber ich habe sehr positives Feedback über ihn bekommen. Die Erfahrung, die er mitbringt, wird uns gut zu Gesicht stehen", so Orbanke. Da sich Mannsfeld im zentralen Mittelfeld am wohlsten fühlt, werde man ihm wohl die Aufgabe des Sechsers übertragen, spekuliert Orbanke schon mal über die Einsatzmöglichkeiten des 1,83 Meter großen Neuzugangs, der sich vor körperbetonten Einsätzen nicht scheut und auf taktischen Fußball steht.

 

Die Trainer hoffen, dass sich der Berliner zum Führungsspieler entwickeln wird. "Der fehlt uns nämlich", weiß Jogi Beyer. "Wenn wir 3:0 führen, dann kommunizieren sie alle. Aber wenn wir hinten liegen, wurde es bislang immer sehr ruhig auf dem Platz."

Die Fortführung der Saison hat man auch in Ahrensfelde abgeschrieben. "Schade", findet Coach Sven Orbanke. "Nach unserer vermasselten Hinrunde hatten wir uns gut zurück gekämpft, hatten jetzt nur noch vier Punkte Abstand zum Ersten. Da wäre noch was drin gewesen."

 

Derzeit trainierten die Spieler nach einem Trainingsplan. "Aber da lässt die Motivation natürlich nach, wenn kein Wettbewerb mehr ansteht", weiß Jogi Beyer. Das individuelle Training in Kleingruppen, das demnächst wieder möglich sein soll, werde man daher auch eher nutzen, "damit die Jungs sich mal wieder sehen und überhaupt mal gegen den Ball treten können." Dafür, kündigt Beyer an, werde man dann Ende Juni, Anfang Juli eher sehr zeitig mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen. "Denn nach der langen Pause brauchen die mehr Zeit, um erstmal wieder rein zu kommen."

 

Die Ahrensfelder halten ihr Team gut zusammen. Lediglich Loris Betge ist in der kommenden Saison nicht mehr dabei. Das junge Talent, das in der A-Jugend Bundesliga für Eintracht Braunschweig und den VfL Wolfsburg spielte, musste seine Karriere verletzungsbedingt beenden. Eduard Demcenko wird die Ahrensfelder umzugsbedingt verlassen. Dafür sind in der neuen Saison drei wichtige Stammspieler wieder dabei. Torjäger Patrick Hamel sowie die Abwehrspezialisten Vladimir Pestov und Thomas Illig haben ihre Verletzungen auskuriert und sind wieder am Start. "Die haben uns in der Hinrunde schon sehr gefehlt", ist auch Trainer Sven Orbanke über die Rückkehr des Trios erleichert. Aus der eigenen A-Jugend wird Kader noch aufgefüllt. Stephan Baum: "Ich stehe mit den Spielern in engem Kontakt und kann nur eins sagen: Alle sind heiß darauf, dass es wieder los geht."

 

Quelle: FuPa

Premiumsponsoren

Tennisplatzreservierung - Melden Sie sich bei Dennis Vieweg +49 163/ 7692733 +49 163/ 7692733
Satzung 2020
Satzung_GWA_2020.pdf
PDF-Dokument [564.8 KB]
Beitragsordnung
Beitragsordnung_2021.pdf
PDF-Dokument [246.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
SV 1908 GRÜN-WEISS Ahrensfelde e. V.